Konzert: Ensemble im Wandel – Dem Frühling auf der Spur

Ensemble im Wandel – Dem Frühling auf der Spur

Die vier Musikerinnen des Ensembles im Wandel sind Lieder-, Klang- und Rhythmus-Sammlerinnen der Weltmusik.
Ihr Spiel vereint klassische westliche Ansätze mit der Kunst der Improvisation in den orientalischen Makamräumen, verbunden mit Anklängen eines groovenden Worldjazz. Die Zuhörenden werden in den Mittelmeerraum des 13./ 14. Jahrhunderts entführt, in die Blüte der Begegnung islamischer, christlicher und jüdischer Traditionen. Leichtfüßiges und Feuriges zu Ehren der Liebe vom Ural bis Spanien verwebt sich mit Frühlingsgeflüster und Gedichten zu einem virtuosen musikalischen Reigen.  Stimmgewaltig erklingen die dissonanten Reibungen georgischer Gesänge, dem Tor zwischen Orient und Okzident. Von hier führen uns die Musikerinnen zum Herz des Abends: Der türkischen Sufimusik, dargeboten auf traditionellen orientalischen und modernen westlichen Instrumenten, ergänzt durch eigene Vertonungen von Mevlana Rumi bis Morgenstern.

Karin Holzwarth, Rebab, Ud, Ney, Gesang
Ulrike Herzog, Rahmentrommel, Gesang
Imke McMurtrie, Gesang, Dombra
Petra Thelen, Altsaxophon, Duduk, indianische Flöte

Kosten 12 / 10 Euro