Vortrag mit Pierre Stutz: Die Stille als Kraftquelle – Inspirationen von Etty Hillesum

8. Januar 2016 um 19:30 Uhr

 Die Stille als Kraftquelle – Inspirationen von Etty Hillesum

„Das ist eigentlich unsere einzige moralische Aufgabe: In sich selbst große Flächen urbar machen für Ruhe, für immer mehr Ruhe, so dass man diese Ruhe wieder auf andere ausstrahlen kann. Und je mehr Ruhe in den Menschen ist, desto ruhiger wird es auch in dieser aufgeregten Welt, “ schreibt Etty Hillesum (1914-1943) in ihrem atemberaubenden Tagebuch „Das denkende Herz“.

Ihr engagiertes und lebensfrohes Dasein als junge jüdische Frau kann uns inspirieren, zu einer mitfühlenden Lebensaufgabe.
Wie können wir uns engagieren für eine Welt, die zärtlicher und gerechter werden kann und wie können wir uns schützen, um einen gesunden Lebensrhythmus einzuüben?

Dieser existenziellen Grundfrage geht Pierre Stutz in seinem Vortrag nach. Die Worte, die Etty Hillesum im Oktober 1942 in ihr Tagebuch schreibt, können uns eine Spur auf dieser Gratwanderung aufzeigen: „Ich ruhe in mir selbst. Und jenes Selbst, das Allertiefste in mir, in dem ich ruhe, nenne ich „Gott“ … man möchte ein Pflaster auf vielen Wunden sein.“

Vortrag: Pierre Stutz, Theologe und Autor, Schweiz

Siehe auch Tagesseminar mit Pierre Stutz  am 9. Januar

Kosten: 12 / 10 Euro