HAGIOS – Gesungenes Gebet Liedernacht zum Innehalten, Lauschen und Mitsingen

HAGIOS – Gesungenes Gebet
Liedernacht zum Innehalten, Lauschen und Mitsingen

„Hagios ho Theos – Heilig bist du, Gott.“ So beginnt ein zentraler Gebetsgesang der orthodoxen Liturgie, der in den vergangenen Jahren weit über die Orthodoxie hinaus für viele Menschen zu einem Herzensgesang geworden ist. Dieses kurze und leicht zu erlernende Gebet ist der Ausgangspunkt der Liedernacht, bei der vor allem neue geistliche Kanons und Lieder von Helge Burggrabe gesungen werden, ergänzt durch einige Gesänge aus der Tradition von Taizé. Es braucht dazu nur die eigene Stimme und die Vorfreude auf das Erlebnis, gemeinsam mit anderen Menschen den Kirchraum in einen Klangraum zu verwandeln und dabei die eigene Stimme als Ausdrucksmöglichkeit der Seele und des Glaubens zu erfahren. Getragen wird die Klangfülle von der Stille, aus der alle Klänge hervorgehen und wieder zurückkehren. Egal ob bisheriger Garnichtsänger, Gelegenheitssängerin oder Vielsänger – jede und jeder ist herzlich willkommen!

Begleitung:
Helge Burggrabe (Leitung, Flöten),
Christof Fankhauser (Klavier)

Spende erbeten