Erfahrungen in der Wüste: Hinter den Dünen der Brunnen

17. November 2017 um 19:00 Uhr

Hinter den Dünen der Brunnen
Andreas Knapp liest aus seinem spirituellen Tagebuch

„Der Weg in die Wüste bietet die Chance, den Weg nach Innen freizulegen und dort, in der eigenen Tiefe, den Gottesbrunnen zu finden.“ 40 Tage lang lebte Andreas Knapp in einer Einsiedelei mitten in der Sahara, fern jeder menschlichen Zivilisation. In seinem Tagebuch erzählt er vom Zauber der Landschaft und von der Schönheit des Lichtes. Das Geheimnis von Leben und Tod, dem man in der Wüste auf die Spur kommen kann, ist ständig präsent. In seiner Lesung nimmt er Sie mit auf eine spirituelle Reise zu den Quellen des Lebens. Dazwischen werden zu stillen Obertonklängen Bilder aus der Wüste gezeigt.

Begleitung:
Andreas Knapp lebt im Orden der „Kleinen Brüder vom Evangelium“ in der Tradition vom Charles de Foucauld in Leipzig und ist Autor zahlreicher spirituellere Bücher;
Kara Albert, Obertonklänge

Spende erbeten