Herbst auf dem Lebensweg – Oder: Swing low sweet chariot

24. November 2017 um 19:00 Uhr

Herbst auf dem Lebensweg – Oder: Swing low sweet chariot

Sich der eigenen Endlichkeit zu stellen, muss nicht dunkel, grau oder schwer sein, wie es der November mit seinem Totensonntag nahezulegen scheint.

In einer visionären Schau sieht Hildegard von Bingen die ersten Phasen des Menschlebens voll von Kämpfen, Mühen und Anstrengungen. Im Alter aber erscheint ihr der Mensch als geborgen in einem Zelt aus goldenem Licht. Irdische Verletzungen kümmern ihn nur noch wenig. Es werden immer noch Pfeile auf ihn geschossen, aber sie bleiben in der Zeltwand stecken. Ein Engel steht ihm zur Seite, der durch Schwierigkeiten dieser Wegstrecke begleitet. Was für ein Gnadenbild!

Und das Lebensende? Durch die Erzählungen der Menschheit geht auch hierzu ein Geborgenheitswissen wie ein silberner Faden. Swing low, sweet chariot singt ein Spiritual: Komm herab, liebe Kutsche, komm herab und bring mich heim.

Wir gehen ergründend, nachdenkend und meditativ-spürend solchen Seelenbildern nach.

Begleitung:
Volker Schmidt, Leiter der Werkstatt Spiritualität. www.spiritu.de

Siehe auch Seminar dazu 25.11. 11 – 16 Uhr in den Räumen der Werkstatt Spiritualität. Anmeldung über www.spiritu.de/swing-low.html oder 040 389 82 37

Spende erbeten