Innenansicht der Kirche der Stille

Sehen und Sein

Sonnabend, 14.3.2020 11:00

Sehen und Sein – für ein tieferes Verständnis der eigenen Persönlichkeit
„Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind.“ Aus dem Talmud

Sehen ist ein Spiegel unseres Bewusstseins. Bedingen sich Sehen und Sein?
Was bedeutet Fehlsichtigkeit außer einer optischen Messung für den Menschen?
Kann Sehkraft zurückerworben werden? Wann erfahren die Augen wirklich Entspannung?
Diesen und anderen Fragen widmet sich dieser Workshop.

Mithilfe von Sehübungen und Betrachtungen der eigenen Werte werden die Teilnehmer*innen in die Selbsterfahrung geführt.
Zudem erarbeiten sie eine einfache anwendbare Sehübungsabfolge, womit sich im Alltag gesundes Sehverhalten üben lässt.
Im Ergebnis steht die Erweiterung der eigenen Sehwahrnehmung.

Begleitung: Kathrin Noruschat, Visiopädin, www.kathrin-noruschat-sehtraining.de

Eine Stunde Mittagspause:
Bitte kleinen Mittagsimbiss mitbringen oder in eins der nahegelegenen Restaurants gehen.
Getränke, wie heißer Tee und Wasser, sind vorhanden.
Bitte bequeme Kleidung mitbringen. Socken, Kissen, Bänkchen und Stühle und Decken sind vorhanden.

Dauer: 11.00  –  17.00 Uhr

Kosten: 50 € (Ermäßigung möglich), möglichst passend in bar mitbringen.

Anmeldung bei Kathrin Noruschat:  Tel. 0451 – 70988699 oder kathrin.noruschat@gmx.de