Innenansicht der Kirche der Stille

Zuhören/Sprechen aus innerer Stille

Freitag, 4.5.2018 19:00

Zuhören und Sprechen aus der inneren Stille
19.00 – 21.30 Uhr
Kosten 15 Euro (Ermäßigung möglich) pro Abend
Jeder Termin kann einzeln besucht werden – ohne Anmeldung.

Jede zwischenmenschliche Beziehung lebt und gedeiht aus der Qualität des Zuhörens und des Sprechens.
Wir entwickeln einen Weg zu einer echten Gesprächskultur.
Diese Abende sind auch für Beziehungspartner, beste Freundinnen und Menschen, die in Kontakt mit anderen kommen wollen, geeignet

4. Mai: Aus dem Herzen sprechen
An diesem Abend erfahren wir mit einfachen Übungen, aus dem Moment und
dem inneren Raum heraus zu sprechen.
Wir sind gewohnt, unseren Verstand als oberste Instanz zu benutzen, zu diskutieren und unsere Position mit guten Argumenten zu vertreten.
Wenn wir aus dem Herzen sprechen, kommt ein völlig anderes Sprechen zum Ausdruck.
Es geht dann nicht darum zu überzeugen, Recht zu haben oder gut da zu stehen. Es geht darum, ehrlich und wahrhaftig mein Anliegen, meine Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken.
Ich zeige mich wie und wer ich gerade bin.

7. September: Viele Stimmen wohnen ach in meiner Brust
An diesem Abend probieren wir einfache Übungen zur Unterscheidung aus.
Wir versuchen, die unterschiedlichen Stimmen in uns zu erkennen und zu unterscheiden.
Da gibt es den inneren Richter, das innere Kind, die Stimme des Verstandes, der versucht alles zu rationalisieren, die Stimme der alten Verletzungen.
Erst wenn wir diese unterschiedlichen Stimmen identifizieren, können wir in unseren Beziehungen einen adäquaten Umgang mit ihnen finden.

2. November: Die Stimme unserer “wahren Natur” in uns hören
An diesem Abend schwingen wir uns bewusst auf die innere Stimme ein.
Es ist die Stimme, die wir am wenigsten hören oder nicht einmal kennen.
Diese Stimme taucht manchmal als eine Sehnsucht auf, die wir uns nicht erklären können. Uns geht es gut und trotzdem gibt es da eine Sehnsucht. Oder sie taucht als eine klare Stimme auf und wir wissen, dass wir etwas Bestimmtes tun müssen, ohne dass wir eine wirklich rationale Erklärung dafür haben. Eine Erfahrung, die viele von uns gemacht haben. Wir erleben ein gemeinsames Feld.

Begleitung: Bettina Specht, Heilpraktikerin, Körperpsychotherapie, Retreat-Guide, Paarcoach und
Erhard Edzards, Heilpraktiker für Psychotherapie, Paarcoach, www.mysticjourney.de